14. September 2009

Mei so alt is der scho...

[Glayd]
Ein Jahr. Wahnsinn, oder? Kann man sich gar nicht vorstellen. Ein ganzes Jahr ist unser Blog nun alt. Das haben wir nicht nur geschafft, indem wir abgewartet haben. Nö. Wir haben es doch auf einige Beiträge geschafft. Wenn auch nicht wöchentlich. Innos hat hier auf jeden Fall öfters als ich geblogt... und das auch noch ernster. So konnte das Niveau auf jeden Fall nicht total absacken. Mnja. Man kann nicht alles haben. Aber genug von meiner äußerst professionellen und gelungenen Einleitung.

Der Blog ist vorallem aus einem Grund entstanden. Er sollte als roter Faden und Motivationsfaktor für Innos' und meine fotografischen Ambitionen dienen. Rückblickend muss ich sagen, dass er das für mich mehr als gut erfüllt... Auch wenn der rote Faden sehr lose ist und die Ambitionen fragwürdig sind. Mir ist die Form des Blogs auf jeden Fall tausend Mal lieber als Flickr, Facebook, TwitPic, FotoCommunity, aboutPixel und wie sie nicht alle heißen. Alle haben ihre Existenzberechtigung. Ich nutze diese Dienste auch zur Genüge. Am wohlsten fühle ich mich aber, wenn ich meine Bilder und die dazugehörigen Geschichten hier blogge. Dank Twitter und der anderen Social-Communities verirren sich auch des öfteren mal Fremde hierher.

Über die Zeit werden wir wohl auch einige Änderungen noch durchführen. Das jetzige Layout ist eigentlich immer noch etwas schnell Dahingeklicktes. Unser Banner soll sich noch ändern. Die Breite wird wieder zurück angepasst. Reverse Engineering der anderen Art.. und dann warten da noch weitere Dinge, welche ich schon wieder verdrängt habe. Aber auch hier sind wir zum Glück ja nicht in Zeitstress. Wenns gerade passt, dann führen wie die Änderungen durch. Perfektion in vielen, kleinen Schritten. Wenn wir weiter so eifrig dran arbeiten, dann ist die Seite vielleicht im Jahr 2068 soweit. Vorausgetzt man surft dann noch auf unsere aktuelle Art und Weise im Netz. Was zu bezweifeln wäre... Aber schnuppe.

Ich für meinen Teil habe dieses Jahr über die HDR-Fotografie /-Bearbeitung doch das Ein oder Andere gelernt. Bin mit einigen Ergebnissen auch sehr zufrieden. Nun im zweiten Jahr sollen sich zu den HDRs auch noch Portraits oder generell mehr Aufnahmen von Menschen hinzugesellen. Das NIKKOR 50 mm 1:1,8D wird mich darin hoffentlich ordentlich unterstützen. Is zwar noch nicht in meinem Besitz. Aber es ist in greifbarer Nähe.

Noch ne kleine Statistik bevor ich mit der Selbstbeweihräucherung weitermache.
Haben nun zusammen in diesem Jahr 68 Blogbeiträge. Ich habe mich in der Zeit 21 Mal zu Wort gemeldet. Davon beinahe jedes Mal mit frischen Bildern. So. Mehr Zahlen gibts nicht, da wir unsere Statistiken erst seit nem knappen Monat auslesen. Die will und kann ich nicht auf das gesamte Jahr rückblickend interpretieren.


Ich habe mir nun meine drei Lieblingsbeiträge rausgesucht und werde die einfach nochmal kurz verlinken. Immer mit einem pic of choice. Vielleicht wollt ihr ja reinlesen für den Fall, dass ihr es verpasst habt.


Die ersten Versuche in der Richtung Colourkey sind hier zu finden.





Nachts noch mit der Kamera unterwegs sein. Dann nach Hause kommen. Hat bei mir folgendes sehr oft bewirkt. Wenig Schlaf. Denn unbearbeitete Bilder machen mit mir vorallem eins. Sie halten mich wach...





In meinem letzten Beitrag, dem HDR-Mashup, ist diese absolute Kitschbild zu finden. Also wenn man keine interessanten Einstellungen und Winkel findet. Einfach nen Sonnenuntergang fotografieren. Bekommt von Haus aus mehr Aufmerksamkeit als alles andere. Das habe ich dieses Jahr schon gelernt.




Ich verabschiede mich mit diesen letzten Worten und wende mich meinen zweiten Lieblingshobby zu. Den Videospiele. Ich verschwinde nun in "The whispered world". Wenn man den Blogs und der Presse glauben darf, wartet auf mich wohl eines der herausragendsten Adventures diesen Jahres.

Bis denn dann
Glayd

Kommentare:

Destru hat gesagt…

zack. bäm!
Tröt!
ok genug der Feierlichkeiten.
auch wenn ich das Gefühl hab, dass das Blog hier gefühlt seit 'ner Ewigkeit existiert, isses doch schön zu sehen, dass auch das reale Jahr irgendwann kompletiert wird.

Ich mag die Auaswahl.
Das Feuerzeug-Bild war schon immer eins meiner lieblings Bilder (und wird es auch immer bleiben (-:)
Das Bild von der Unterführung find ich auch super, weil es mich jedes Mal an Fallout erinnert.
Und das Frankfurt-Bild, dieser (Zitat, Glayd:) Perfekte Moment! muss enifach festgehalten werden, sowas bekommt man nicht oft vor die Linse!

Innos hat gesagt…

Da hat der Glayd doch mal mehr Substanz in einem Blogpost gehabt als ich. Respekt!
Guter Text, dem ich mich vorbehaltlos anschließe... außer in einem Punkt: das 50mm-Objektiv. Ich überlege da auch hin und her, da schreibe ich noch was zu.